Aktuelle Ausschreibungen

In dieser Rubrik weisen wir auf aktuelle Ausschreibungen von Fördermittelgebern hin, die sich mit für InfectoGnostics relevanten Themen befassen.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit der Geschäftsstelle auf, wenn Sie Interesse an einer der Ausschreibungen haben.

Thüringer Aufbaubank: Vierter Wettbewerbsaufruf für FuE-Verbundvorhaben

(Deadline: 23.02.2018, 13:00 Uhr)

Die Thüringer Aufbaubank ruft zum 4. Förderphase für FuE-Verbundvorhaben auf. Gefördert werden Projekte, die in Thüringen durchgeführt werden und sich der Regionalen Forschungs- und Innovationsstrategie für intelligente Spezialisierung (RIS 3 Thüringen) zuordnen lassen. Eine Förderung ist in folgenden RIS 3 Feldern möglich

Spezialisierungsfelder

  • Industrielle Produktion und Systeme
  • Nachhaltige und intelligente Mobilität und Logistik
  • Gesundes Leben und Gesundheitswirtschaft
  • Nachhaltige Energie und Ressourcenverwendung

Querschnittsfeld

  • Informations- und Kommunikationstechnologien, innovative und produktionsnahe Dienstleistungen

Eine Förderung im Querschnittsfeld ist nur möglich, wenn das Projekt auch einen Bezug zu mindestens einem Spezialisierungsfeld hat.
Jedes RIS 3 Feld ist mit mehreren Leitzielen untersetzt. Im Rahmen der Antragstellung muss der Antragsteller den Bezug seines Projektes zu einem Leitziel plausibel darstellen, handelt es sich um ein Leitziel das dem Querschnittsfeld zugeordnet ist, muss auch der Bezug zu einem Spezialisierungsfeld herausgearbeitet werden.
Mit Ausnahme von einzelbetrieblichen FuE-Projekten, Innovationsgutscheinen und FuE-Projekten der wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen werden Fördermittel im Rahmen von Wettbewerbsverfahren vergeben.

Die Wettbewerbsaufrufe und deren Rahmenbedingungen werden auf der Internetseite der Aufbaubank veröffentlicht.

Gegenstand der Förderung

Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

  • einzelbetriebliche FuE-Projekte
  • FuE Verbundvorhaben

Innovationsgutscheine A bis E

Wirtschaftsnahe Infrastruktur

  • Auf- und Ausbau von Innovationszentren
  • FuE- und Investitionsprojekte der Wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen
  • Kaltmietfreistellungen für KMU in Technologie- und Gründerzentren

Bis zum 23.02.2018, 13:00 Uhr können thematisch passende Anträge für diesen Wettbewerbsaufruf bei der TAB eingereicht werden.

Alle Informationen zum Wettbewerbsaufruf und die Bewertungskriterien finden Sie hier:
https://www.aufbaubank.de/Foerderprogramme/TEC-FTI-Richtlinie

Für Fragen stehen Ihnen die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TAB gern zu Verfügung. Sie finden hierzu auf S. 6 des Wettbewerbsaufrufs die jeweils zuständigen Ansprechpartner.

EIT Health – Wild Card Challenges 2018: AI for patient data and antibiotic resistance

(Bewerbungszeitraum: 10. Januar bis 9. März 2018)

http://wildcard.eithealth.eu/about-us/pre-announcement-of-wild-card-projects-call-for-applications-2018/

Das „European Institute of Innovation and Technology Health“ (EIT Health) wird 2018 Wildcard-Projekte zur Entwicklung künstlicher Intelligenz fördern, die Patientendaten besser nutzt und neue Ansätze zur Überwindung von Antibiotikaresistenzen findet.

EIT Health Wildcard-Projekte sind risikoreiche, innovative Projekte mit transformativem Potential. Die Partnerorganisationen im EIT Health haben zwei zentrale Herausforderungen formuliert, für die in den Wildcard-Projekten Lösungen erarbeitet werden sollen:

Smart Health: Personalisierte Patientendaten können Diagnose und Behandlung revolutionieren – aber das eigentliche Problem ist es, die Daten zu erfassen, zu speichern und sinnvoll auszuwerten. Die Herausforderung "Smart Health" stellt Unternehmer vor die Aufgabe, neue Lösungen zu entwickeln, um mithilfe von künstlicher Intelligenz große, unstrukturierte Datensätze im Rahmen bestehender regulatorischer Rahmenwerke schnell zu interpretieren. So sollen in den Heilberufen in der EU bessere bessere Voraussetzungen für eine gute Patientenversorgung geschaffen werden.

Fight Back: Ohne adäquate Strategien zu Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen könnten sich resistente Krankheitserreger zur größten Gesundheitskrise in Europa entwicklen: Vormals einfache Krankenhausbehandlungen würden wieder ein hohes Risiko bedeuten und alte, gefährliche Krankheiten könnten sich weit verbreiten. In der Herausforderung  "Fight Back" sollen Unternehmer innovative Lösungen entwickeln, um Antibiotikaresistenzen zu bekämpfen. Eine Lösung´mit langanhaltender Wirksamkeit muss dabei das Bewusstsein für das Problem schärfen und gleichzeitig neue Prozesse und Methoden zur Problemlösung in der europäischen Gesundheitsversorgung etablieren.

Jedes Wildcard-Projekt besteht aus drei verschiedenen Schritten:

  • Herausforderungen werden durch die Diskussionen innerhalb des "EIT Health"-Partnernetzwerks bestimmt
  • Kandidaten in der engeren Wahl, die an Wild Card-Projekten teilnehmen möchten, werden zu einem einwöchigen Turnier eingeladen, bei dem ein Siegerteam ermittelt wird.
    Das Turnier ist für den 16. bis 20. April 2018 geplant und die Deadline zur Bewerbung als Teilnehmer ist der 9. März 2018.
  • Inkubatoren, die an dem Programm teilnehmen, bieten Top-Expertise, Einrichtungen und Dienstleistungen, um die Gewinnerteams bei der Bewältigung der Herausforderungen zu unterstützen.

Weitere Informationen und Anmeldung (ab 10. Januar)

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand — ZIM

ZIM ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen.

Mit dem ZIM sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen, einschließlich des Handwerks und der unternehmerisch tätigen freien Berufe, nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zu deren Wachstum verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden.

Seit dem 15. Mai 2015 ist es möglich, neue Anträge im Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) zu stellen. Grundlage ist die neue ZIM-Richtlinie, mit der das Programm zielgerichtet optimiert wurde.

Gefördert werden:

Weitere Infos des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Referat VIC5 (ZIM)

WIPANO

Innovationen, also neue Produkte und Dienstleistungen, sind die Triebfeder des Erfolges der deutschen Wirtschaft. Sie müssen möglichst bekannt sein und möglichst breit genutzt werden können, um auf dem Markt Fuß zu fassen. Ziel der Innovationspolitik des BMWi ist daher nicht nur die Förderung des Entstehens von Innovationen, sondern auch deren rascher Verbreitung - durch Wissens- und Technologietransfer.

"WIPANO - Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen" setzt genau hier an: Es fördert öffentliche Forschung und Unternehmen bei der Patentierung und Verwertung ihrer Ideen und unterstützt innovative (Forschungs-) Projekte für die Normung.

Die Richtlinie läuft vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2019. Grundsätzlich antragsberechtigt sind Unternehmen, Hochschulen und außeruniversitäre, öffentlich grundfinanzierte Forschungseinrichtungen. Die Beantragung ist fortlaufend möglich, d. h. es gibt keine festen Stichtage.

Gegenstand der Förderung ist der gesamte Prozess der Schutzrechtsanmeldung, von der Überprüfung der Idee bis hin zur Verwertung.

Weitere Informationen:
www.bmwi.de/DE/Themen/Technologie/Rahmenbedingungen/patente,did=746982.html