Aktuelles

Netzwerktimer Thüringen bündelt die Terminvielfalt der Netzwerke im Freistaat

Am 3. September 2019 ist der neue Netzwerktimer für die Thüringer Netzwerke online gegangen: netzwerktimer-thueringen.de. Alle relevanten Termine der kooperierenden Netzwerke werden mit dem neuen Tool automatisch erfasst und können zeitlich und thematisch sortiert werden.

Nach einem Jahr Projektlaufzeit (01.09.2018 - 31.08.2019) geht nicht nur eine Website online, die Veranstaltungsinteressierten eine Zusammenfassung über die Termine der Thüringer Netzwerke gibt, sondern auch ein Tool, welches von den Netzwerkwerken zur aktiven Planung ihrer Events genutzt werden kann. Der Netzwerktimer hilft, Überschneidungen von Veranstaltungen zu vermeiden und die Kooperation zwischen den Netzwerken noch besser zu gestalten.

Ein in dem Projekt entwickelter Algorithmus gleicht dazu die Inhalte aller Thüringer Partner ab, liest automatisch die Termine der Websites aus und verlinkt für weitere Details auf die Veranstaltung des jeweiligen Netzwerks zurück. Ein Überblick nach Netzwerken ist aktuell schon möglich, eine Filterung nach Themen und nach Veranstaltungsart ist aktuell noch in Arbeit. Perspektivisch soll auch die Öffentlichkeitsarbeit der Netzwerke über die Ländergrenzen hinweg unterstützt werden.

Informieren Sie sich jetzt auf netzwerktimer-thueringen.de über die Veranstaltungen in ihrer Region!

Kooperationspartner des Projektes sind derzeit:

  • medways e.V.
  • OptoNet e.V.
  • SmartTex
  • ELMUG e.G.
  • InfectoGnostics Forschungscampus Jena e.V.
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau
  • Thüringer Zentrum für Maschinenbau (ThZM)
  • PolymerMat e.V.
  • SpectroNet
  • Netzwerk Gesunde Arbeit in Thüringen
  • Thüringer Ernährungsnetzwerk e.V. (TH-ERN)
  • FerMeTh
  • MNT Mikro-Nanotechnologie Thüringen e.V.
  • Logistik Netzwerk Thüringen e.V.
  • SolarInput e.V.
  • Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V.
  • TowerByte eG
  • ITnet Thüringen e.V.
  • automotive thüringen e.V.


medways e.V. wird mit dem Projekt 2018 IMP 0001 vom Freistaat Thüringen und aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE-OP 2014-2020) unterstützt.