Vorteile der ÖPP

Foto: InfectoGnostics/Sven Döring
Foto: InfectoGnostics/Sven Döring

Unter dem Motto „Diagnostik vor Therapie“ setzen wir uns in öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP) für eine verbesserte Infektionsdiagnostik ein, um diagnosegetriebene Therapieentscheidung zu verbessern und so beispielsweise Resistenzen gegen Antiinfektiva zu reduzieren. Der Einsatz photonischer Technologien und die Kombination verschiedener mikrobiologischer Verfahren zählen dabei zu unseren Forschungsschwerpunkten.

Angebot des InfectoGnostics Forschungscampus für seine Partner in der ÖPP:

  • Interessenvertretung der öffentlichen und privaten Partner in der Infektionsdiagnostik regional, überregional und europaweit
  • Informationen über aktuelle öffentliche Förderungen zu Themen des Forschungscampus
  • Unterstützung von der Projektidee bis zum Abschlussbericht durch die Geschäftsstelle des Forschungscampus
  • Gemeinsame Nutzung von Forschungsinfrastrukturen (z.B.  S1 Gentechnik  und S2 Mikrobiologie-Labore) im Zentrum für Angewandte Forschung innerhalb von Campusprojekten
  • Einladung zu Veranstaltungen, Workshops und Weiterbildungen des Campus, wie zum Beispiel den DiagnosTech-Lectures, den InfectoGnostics-Symposien oder Veranstaltungen externer Kooperationspartner
  • Unterstützung bei der Suche nach Fachkräften, Unterstützung von Stellenausschreibungen
  • Kontakt und Vermittlung von Partnern für Forschungs- und Entwicklungsprojekte
  • Direkter Zugang zu klinischen Anwendern der In-vitro-Diagnostik
  • Unterstützung im Bereich Marketing & Öffentlichkeitsarbeit (Messeauftritte, Pressearbeit, Social Media)
  • Mitwirkung bei der Information von Entscheidungsträgern im Gesundheitswesen auf Bundes- und EU-Ebene
  • aktive Förderung der ÖPP und Verbreitung vielfältiger Informationen aus dem Netzwerk