Abgeschlossene Projekte

BioInter

(Foto: IPHT/Döring)

Biomedizinisch relevante Interaktionen - Spektroskopische Diagnostik von Krankheitserregern

Im Rahmen des neu gegründeten Forschungscampus InfectoGnostics werden in interdisziplinären Projekten neue Verfahren zur Erregerdiagnostik von Infektionskrankheiten erforscht und entwickelt. Neben der direkten Entwicklung von Diagnostika sollen auch die grundsätzlichen molekularen Mechanismen der Krankheitsbilder und die Wirksamkeit von Medikamenten  (z. B. Antibiotika) untersucht werden.

Die detaillierte spektroskopische Charakterisierung biomedizinisch-relevanter Wechselwirkungen ist dabei eine entscheidende Säule der grundlegenden Forschungsaktivitäten und die wesentliche Expertise, die das IPHT und das Institut für Physikalische Chemie in den Forschungscampus einbringen. Mit dem Projekt BioInter wird der Aufbau eines Labors zur umfassenden Spektroskopie-basierten Erregerdiagnostik beantragt. Dieser Ansatz hat eine große wissenschaftliche Integrationswirkung innerhalb des Forschungscampus und ist von hoher Bedeutung für erfolgreiche Transferprojekte.

Das BioInter Labor am IPHT wird Wechselwirkungen auf verschiedenen Strukturebenen charakterisieren: die optisch-photonische Charakterisierung von Pathogenen, die Ausbildung von Resistenzmechanismen der Erreger und die Wirtsantwort.


Laufzeit
01.10.2013 - 31.03.2015

Projektkoordination
Institut für Photonische Technologien e. V. (IPHT)