Aktuelles

Highlights 2018/19 – Die Broschüre des Forschungscampus

InfectoGnostics-Forscher verzeichnen große Fortschritte bei der Bestimmung von Antibiotika-Resistenzen mittels photonischer Verfahren.

Der InfectoGnostics Forschungscampus Jena konnte 2018 und 2019 große Fortschritte bei der schnellen Bestimmung von Antibiotika-Resistenzen mittels photonischer Verfahren erzielen: Die Jenaer Forscher konnten in einer wissenschaftlichen Publikation zeigen, dass Raman-spektroskopische Verfahren eine verlässliche Resistenz-Testung in dreieinhalb Stunden ermöglichen.

Darüber hinaus konnte auch bei der Entwicklung offener Point-of-Care- Plattformen ein wichtiger Meilenstein erreicht werden: Der Prototyp der flexiblen „BLINK ONE“ wurde erstmals einem internationalen Fachpublikum sowie Politikern vorgestellt. Für dieses System entsteht im InfectoGnostics-Projekt ASSURER derzeit ein automatisierter Test zur Krebsfrüherkennung bei Frauen. In Veranstaltungen wie dem InfectoGnostics-Symposium „InfectoGnostics 2025: Vor-Ort-Diagnostik von Infektionen – gemeinsam neu gedacht“ wurde zudem schon gezielt die strategische Weiterentwicklung des Forschungscampus ab 2020 vorangetrieben.

Die Broschüre Highlights 2018/2019 gibt Ihnen einen Überblick zu all diesen Themen.

Download: "Highlights 2018/2019" (PDF, ca. 2,6 MB)

Eine gedruckte Fassung der Highlights-Broschüre können Sie bei der InfectoGnostics-Geschäftsstelle per E-Mail an Christian Döring (christian.doering@infectognostics.de) anfordern.