Projekte

DRESI

Schnelle und präzise Diagnostik und Resistenzprüfung von Erregern der Sepsis auf der Intensivstation

Das Projekt DRESI widmet sich der schnellen und präzisen Diagnostik und Resistenzprüfung von Erregern der Sepsis auf der Intensivstation.

In dem Projekt kooperieren drei InfectoGnostics-Partner aus Klinik, akademischer Forschung und Industrie:

In dem dreijährigen Projekt soll ein Test entstehen, der den empfindlichen Nachweis aller relevanten Erreger und ihrer Resistenzfaktoren innerhalb von 30 Minuten aus der Patientenprobe auf der Intensivstation gestattet und über integrierte Konnektivität mit einem Expertenratschlag koppelt. Der Test soll modular aufgebaut sein und so leicht um neue Erreger und Resistenzmarker erweitert werden können.

Insbesondere die Vereinfachung der heute äußerst anspruchsvollen Präanalytik und Analytik für die Erregerdiagnostik und Resistenzbestimmung bietet eine realistische Chance, die Mortalität bei Patienten mit Sepsis-Verdacht zu reduzieren und effektive Mechanismen der Antibiotika-Therapiesteuerung direkt auf der Intensivstation zu implementieren. Damit wird eine wesentliche Voraussetzung zur optimalen Therapie kritisch kranker Patienten geschaffen und ein rationaler Einsatz von Antibiotika ermöglicht.

Projektlaufzeit: 01.03.2020 – 28.02.2023

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) innerhalb der Maßnahme "Innovative medizintechnische Lösungen zur Prävention und Versorgung nosokomialer Infektionen".