Aktuelles

Highlights 2017 – Neue Wege in der Diagnostik von Infektionen

Neue Projekte, neue Partner und neue Technologien – 2017 war für den InfectoGnostics Forschungscampus Jena ein Jahr des Wachstums und der Weiterentwicklung.

Mit „ASSURER“ startete ein BMBF-gefördertes Projekt, das die Frühdiagnostik von Gebärmutterhalskrebs entscheidend verbessern und zugleich eine offene Diagnostikplattform etablieren soll. Darüber hinaus wurde der von InfectoGnostics-Partnern initiierte Antrag für das „Leibniz-Zentrum für Photonik in der Infektionsforschung“ (LPI) vom Wissenschaftsrat sehr positiv bewertet und könnte damit bald das
Campus-Konzept der „öffentlich-privaten Forschung unter einem Dach“ direkt an der Jenaer Klinik etablieren. Wie gut diese Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft bereits funktioniert, zeigte sich zudem
bei der „bionection“: Als regionaler Organisator holte InfectoGnostics in diesem Jahr die Partnering-Konferenz erstmals nach Thüringen.

Die Broschüre Highlights 2017 gibt Ihnen einen Überblick zu all diesen Themen.

Download: "Highlights 2017" (PDF, ca. 3,5 MB)

Eine gedruckte Fassung der Highlights-Broschüre können Sie bei der InfectoGnostics-Geschäftsstelle per E-Mail an Christian Döring (christian.doering@infectognostics.de) anfordern.